Einsamkeit und Probleme mit Familie

Dieses Thema im Forum "Andere/r Kummer, Sorgen, Probleme" wurde erstellt von Janina14, 21 August 2014.

  1. Janina14

    Janina14 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    21 August 2014
    Beiträge:
    1
    Ich bin erst neu hier und zwar komme ich in letzter Zeit kaum mit meinem Leben zurecht. Meine Eltern haben sich scheiden lassen, was auch besser war, denn sie verstanden sich nicht mehr und es gab ständig Streit. Mein Vater zog darauf hin nach München, was von mir ca. 480 km entfernt ist. Ich besuchte ihn immer mal in den ferien und hab mich endlich gut mit ihm verstanden, doch jetzt komme ich bei im an und dann sagt er mir, dass er eine neue freundin hat, die bereits da ist und zu im hinziehen wird. Sie hat auch eine Tochter die ein paar monate älter ist als ich. Ich finde es ehrlich gesagt etwas gemein, denn ich sehe meinen Vater nur 3-5 mal im Jahr und jetzt? jetzt habe ich noch nichtmal zeit mit ihm. Was mich aber grundsätzlich stört und extrem traurig macht, dass er bald mit einem anderen Kind zsm wohnt. Ich habe das gefühl, dass ich komplett ersetzt werde. Ich komm damit einfach nicht zurecht und bin die ganze zeit nur am weinen aber er versteht das nicht. er hat überhaupt kein verstädnis dafür und ist jetzt zu mir extrem komisch... Ich habe niemanden zum reden. Ich habe ein besten freund aber er hat zwei beste freundinnen und ich spiele immer die 2. Wahl, obwohl wir viel viel länger befreundet sind. Mich verletzt das sehr, denn er ist im moment nur für die andere da, er liebt sie. sie hat probleme und nutzt ihn aber völlig aus. sie steht auf wen und heuelt ihn den ganzen tag voll und sie weiß, dass er auf sie steht.. aber na ja ich bin nicht mehr wichtig.. Ich kein einfach nicht mehr. was soll ich nur machen? Ich habe lange versucht, damit allein fertig zuwerden aber ich bekomm es nicht hin. am liebsten würde ich von allem weg hier.. ganz weit weg...
     
  2. xylem

    xylem Benutzer

    Registriert seit:
    20 August 2014
    Beiträge:
    75
    Hallo Janina,

    das ist wirklich keine einfache Situation für dich. Mit der Scheidung der Eltern zurecht zu kommen ist meist sehr schwierig, erst recht, wenn es dann noch solche zusätzlichen Probleme gibt. Du brauchst dir wirklich keine Gedanken machen, es ist gut, dass du versuchst, dir Hilfe zu holen.

    Hast du deinem Vater das alles auch mal so sagen können, wie du es hier geschrieben hast ?
    Oft macht man nur Andeutungen und denkt, der andere müsste doch verstehen, was man meint - doch oft funktioniert das nicht, weil der andere an etwas ganz anderes denkt.
    Vielleicht solltest du ihm mal einen Brief schreiben, in dem du das alles so beschreibst, wie du dich dabei fühlst, dass er für dich eine wichtige Person in deinem Leben ist und du ihn nicht verlieren möchtest (ähnlich wie zB in deinem Beitrag hier).
    Manchmal erreicht ein Brief mit geschriebenen Worten einen Menschen besser als ein Gespräch, bei dem es vielleicht auch noch zu viel andere Ablenkungen gibt.

    Wie steht denn deine Mutter dazu ?
    Ich kann nicht beurteilen, ob sie dir eine Hilfe sein kann, was deine Beziehung zu deinem Vater angeht, da du schreibst, sie hatten oft Streit.

    Schreib ihm doch mal einen Brief - und beende den Brief ruhig mit der Bitte, dass er dir bald darauf antworten soll.
    Und wenn du magst, berichte hier, wie er reagiert hat.

    Viele Grüße, xylem
     
  3. mara1

    mara1 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    30 Januar 2017
    Beiträge:
    5