Austauschen

Dieses Thema im Forum "Einsamkeit, Kontaktprobleme" wurde erstellt von Happy95, 24 September 2017.

  1. Happy95

    Happy95 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    24 September 2017
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Wien
    Huhu :)
    Nun ja, um ehrlich zu sein, weiß ich nicht, ob dies der richtige Bereich ist, um dieses Thema zu erstellen. Falls nicht, entschuldige ich mich bereits im Vorhinein bei denjenigen, die durch mein Unwissen zu Schaden gekommen sind :oops:
    Die Sache ist die: Im Grunde genommen habe ich ja einen guten und relativ stabilen Freundeskreis. Meine beste Freundin erklärt mir beinahe jeden Tag, dass sie immer für mich da ist, der beste Freund ebenso und der Rest ist auch hin und wieder da, wenn man ihn braucht :D
    Dennoch hätte ich von Zeit zu Zeit gerne einfach jemanden zum Reden. Jemanden, mit dem man sich austauschen kann und auf dessen objektive Meinung man zählen kann, falls man Rat braucht. Also einfach einen guten Kumpel, mit dem man gute und witzige Gespräche über Gott und die Welt führt und wenn es sein muss, auch ernst reden kann. Egal welchen Geschlechts, welchen Alters, ... ich würde mich wirklich gerne einfach nur austauschen.
    Und selbstverständlich beruht dies alles auf Gegenseitigkeit, von meiner Seite kann man jederzeit gerne Unterstützung erwarten :)

    Fast vergessen: Ich suche nicht wirklich einen RL-Kontakt, sondern eher jemanden zum Schreiben :)

    Liebe Grüße
     
  2. Gabriella

    Gabriella Benutzer

    Registriert seit:
    1 September 2015
    Beiträge:
    28
    Ort:
    Graz
    Hallo Happy95
    Ich versteh was du meinst. Freunde, alles gut und schön. Aber selten, das auch jemand dabei ist dem man wirklich alles sagen kann, anvertrauen kann. Ich selbst tu mir da wirklich schwer, Niemand von meinen Leuten weiß welche Gedanken ich hab, wie es in mir ausschaut. Ich tu mir da viel leichter wenn ich mit jemanden anonym darüber schreiben kann. Leider ist es net wirklich leicht da jemanden zu finden der ein Ohr dafür hat, zuhören kann, zwischen den Zeilen liest...................
     
  3. Happy95

    Happy95 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    24 September 2017
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Wien
    Hallo Gabriella!
    Gerade wenn es um das "Zwischen den Zeilen lesen" geht, habe ich oft das Gefühl, dass die Menschen das irgendwie verlernt haben bzw. noch nicht einmal annähernd Interesse daran haben, herauszufinden, wie Ihr Gegenüber sich möglicherweise fühlt oder was er oder sie mit dem Gesagten wirklich meinen könnte. Mich persönlich macht das oftmals ziemlich traurig, weil ich grundsätzlich viel wert darauf lege, nicht nur zu wissen, was mein Gesprächspartner sagt, sondern was er damit meint. Mich interessieren die Emotionen und seine Gefühle dahinter.
    Also falls du mal ein offenes Ohr brauchst, ich würde mich freuen, zuhören zu dürfen :)
     
  4. xylem

    xylem Benutzer

    Registriert seit:
    20 August 2014
    Beiträge:
    75
    Hallo,

    vielleicht sollte man auch einfach mal wieder etwas unterscheiden und nicht die vorgekauten Begriffe von facebook & Co für "Freunde" übernehmen.
    So sehr ihr beteuert, dass ihr Freunde habt - wenn es wirklich Freunde wären - sowohl sie euch gegenüber als auch ihr ihnen gegenüber - dann könntet ihr auch mit ihnen über all das reden, was ihr aufgezählt habt.
    Schade, wenn das nicht geht - Stichwort "zusammen allein..."

    xylem
     
  5. Happy95

    Happy95 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    24 September 2017
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Wien
    Tja, jeder hat wohl seine eigene Definition für "Freundschaft". Ich persönlich zähle jedenfalls die Menschen, mit denen ich gerne und oft Zeit verbringe, über vieles lachen kann und die mir einfach am Herzen liegen, schon zu meinen Freunden - auch wenn ich miz ihnen nicht über alles reden kann bzw. will.

    Übrigens habe ich Fb & Co. noch nie genutzt und habe auch nicht vor, es jemals in Zukunft zu versuchen :-D
     
  6. xylem

    xylem Benutzer

    Registriert seit:
    20 August 2014
    Beiträge:
    75
    Uiii, das gibt's noch ? Kein fb, kein WhatsApp ? :))

    Ok, dann andere Frage, wenn du magst ;)
    Was brauchst du, dass du mit jemandem darüber reden könntest ?
    Was fehlt dir an deinen Freunden, dass du es mit ihnen nicht kannst ?
    Glaubst du, es gibt jemanden, mit dem du darüber frei und vertrauensvoll reden könntest ?

    xylem
     
  7. Happy95

    Happy95 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    24 September 2017
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Wien
    WhatsApp nutze ich als günstigeren SMS-Ersatz, da kommt man meist allein des Jobs wegen nicht drum herum. Aber Fb, Instagram & Co. haben mich noch nie wirklich interessiert :)

    Darüber habe ich ehrlich gesagt noch nie wirklich gründlich nachgedacht.

    Wenn ich spontan darauf antworten soll: Das einzige, was mich dazu bringen kann, mich einer Person zu öffnen, ist vollkommene Anonymität. Ich brauche, denke ich, die Gewissheit, dass es keine Möglichkeit gibt, dass irgendjemand aus meinem Umfeld irgendetwas davon, was ich jemand anderem anvertraue, erfahren könnte (da steckt jetzt keine Geschichte à la ich-wurde-einmal-enttäuscht-und-kann-nie-wieder-vertrauen dahinter, ich habe was das Thema Vertrauen betrifft einfach von Natur aus einen leichten Knacks :p).

    Damit wäre die Frage, was mir an meinen Freunden fehlt, wohl auch beantwortet.

    Und im RL gibt es ganz bestimmt niemanden, mit dem ich frei und vertrauensvoll reden könnte - woran aber nicht meine Mitmenschen, sondern woran ich vermutlich eher selbst Schuld bin ^^
     
  8. Soulmate

    Soulmate Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    10 August 2016
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Erftstadt
    Hi,

    also ich denke ich kann das sehr gut nachvollziehen. Ich selbst habe zwei wundervolle tolle beste Freunde und eine super Familie die immer hinter mir steht.
    Ich kann aber beispielsweiße mit meinem besten Freund nicht über jedes Thema reden...
    Meiner Familie möchte ich auch nicht alles anvertrauen, weil ich finde ich sollte gegenüber meiner Familie noch etwas "Privatsphäre" haben. Komisch zu erklären :D
    Ich denke man möchte mit nahestehenden Personen nicht über alles sprechen, weil man auch eventuell Angst vor gewissen Reaktionen oder Antworten hat?
    Nahe stehende Menschen reagieren vielleicht auch teils "unehrlich" aus Angst jemanden zu verletzen...
    Naja große Rede, kurzer Sinn.
    Ich verstehe das voll und ganz.

    Grüße :)
     
  9. AO24

    AO24 Benutzer

    Registriert seit:
    9 Dezember 2017
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Lüneburg
    Huhu,
    Ich kann es ebenfalls sehr nachvollziehen. Allerdings habe ich mich versucht im RL einer Person komplett anzuvertrauen und nun liegt meine Welt im Chaos weil die Person mir der Person etc.
    Somit kann ich verstehen das man jemanden sucht der einfach nur mal schreibt. Ohne jeglichen Personen Bezug. Ich glaube jeder sucht und braucht eine absolute Anonymität jemand der einfach zu Wort und Tat bereit ist nur halt in der Cyber Welt
    Dann hoffe ich du findest diesen einen Gesprächspartner
     
  10. Happy95

    Happy95 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    24 September 2017
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Wien
    Hei :)

    Also es tut wirklich gut zu wissen, dass ich nicht die einzige bin, die so fühlt bzw. dass ihr das nachvollziehen könnt - jetzt fühle ich mich schon ein ganzes Stück weniger eigenartig :p

    Meinst du damit, dass man Angst davor haben könnte, dass die nahestehende Person enttäuscht von einem ist oder einfach "unpassend" reagiert, oder wie genau meinst du das? :D
    Bei Personen, die mir Nahe stehen, hätte ich nämlich auch Angst davor, mein Gesicht zu verlieren, wenn ich ihnen zu persönliche Dinge anvertraue ^^

    Also du hast es schon einmal geschafft, dich zu überwinden und es nicht gut ausgegangen? Das tut mir Leid.. Ich finde es ist eine echte Herausforderung, sich jemanden anzuvertrauen und dann tut es nochmal doppelt so weh, enttäuscht zu werden.

    Vielen lieben Dank für die zahlreichen Antworten, hier im Forum sind wirklich einige wundervolle Menschen unterwegs - das wollte ich nur einmal gesagt haben:)
     
  11. xylem

    xylem Benutzer

    Registriert seit:
    20 August 2014
    Beiträge:
    75
    Es kann sehr schrecklich sein, wenn Vertrauen enttäuscht wird, mitunter sogar traumatisch (zB bei Kindesmissbrauch).
    Es kann aber auch wunderschön sein.

    Dh, es ist manchmal gut, sich zu überlegen, was man möchte und sich den Unterschied zwischen Sicherheit und Vertrauen bewusst zu machen.
    Ich denke, Vertrauen macht erst Nähe und eine Tiefe in einer Beziehung möglich - klar, inkl einem Risiko.
    Bei Sicherheit bleibt man aber immer auf einer gewissen Distanz.

    Und das muss jeder raus finden, was er/sie möchte, bei welchen Menschen er/sie was möchte und ob es ihm/ihr reicht bzw er/sie damit glücklich ist.
    Das muss jeder für sich selbst entscheiden.

    xylem
     
  12. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    193
    Hi ihr liebenswürdigen Geschöpfe, aus persönlichen Erfahrungen, kann ich nur Abraten, sich den sogenannten "Besten Freunden" total Auszuliefern sprich sich denen Anzuvertrauen bis auf die "nackte Haut"! Sind die wirklich so Vertrauenswürdig? Was ist in absehbarer Zeit oder längerer Zeit? Man macht sich Erpressbar! Es gibt Situationen, wo sich der "beste Freund" Verplappert, oder sich bei jemanden "Einschleimen" will, nach dem Motto, du ich weiß was über den und dem! Also meine Damen, wie im richtigen Leben, wenn ihr bei "Besten Freunden" das "Höschen" ausgezogen habt, kann es Morgen schon die ganze Stadt wissen! Um über wirklich "Alles" reden zu können, ist so ein Forum das Beste, da kennt keiner einen, man braucht sich nicht zu Schämen und man liefert sich keinem aus! Gute Gespräche meine Damen. Gruß Diesel