HILFE

Dieses Thema im Forum "Depression, Sinnkrise, Unzufriedenheit" wurde erstellt von Nobody Kiko, 23 März 2018.

  1. Nobody Kiko

    Nobody Kiko Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    23 März 2018
    Beiträge:
    5
    Hallo zusammen,

    Ich Weiss nicht wie ich anfangen soll aber ich versuch es einfach mal... Ich bin 30 Jahre jung und ich möchte nicht mehr.. Wieso? Ich hab die letzten 13 Jahre verpennt und mir alles im Leben selbst zerstört, dass hört sich jetzt zwar komisch an aber es ist so...

    Angefangen schlechter zu werden hat es als ich die Schule normal durchschnittlich gut Beendet habe.. Hatte einen Ausbildungsplatz bei Aldi.. Was ich nach 3 Monaten weg geschmissen habe, weil ich mich da nicht wohl gefühlt habe. Hab ich mich dann für den Weg der Bundeswehr entschieden, bevor ich da ankam hab ich meine erste GROSSE Liebe kennen gelernt. Nach 6 Monaten hab ich die Bundeswehr unehrenhaft verlassen, weil ich lieber mit meiner Freundin sein wollte... Naja, die Beziehung hielt 3 Jahre und ich hab mich mit Jobs über wasser gehalten. Alter 19-22. I'm. Alter 23 hab ich mich dann entschlossen nochmal ne Ausbildung zu machen zum Lagerlogistker, was ich nach 2,5 Jahren wieder weggeworfen habe, weil ich Mädchen kennen gelernt hab, an ihr lag mir viel und ich wollte jede zeit mit ihr verbringen..

    Ich war nie wirklich glücklich bis zu DIESEM ZEITPUNKT, ES hat nirgends gepasst, privat, beruflich und ich hab immer ne gute Mine aufgesetzt.. Mit 23 Jahren hab ich dann das kiffen für mich entdeckt und die Spielhalle.. Was mir 2 Jahre kaputt gemacht hat, weil ich extrem apielsüchtig war im Monat alles an Gehalt in die scheiß Automaten gesteckt. Und ohne die Hilfe meiner Mutter wäre ich da auch nicht wirklich raus gekommen.. In dieser Zwischenzeit hab ich einiges an dummes Zeug Angestellt.. Klauen, Schulden, Lügen usw. Ich hatte Glück und konnte mich wieder fangen!! Aber dennoch mit einem sehr bitteren Beigeschmack. Meine Zähne sind kaputt gegangen Backenzähne, hab mein Führerschein verloren, Freunde verloren, das Vertrauen.. Mir fehlen jetzt 6 Zähne...


    Nach 2 Jahren, hab ich einen der Tollsten Menschen kennen gelernt, eine Frau, ein Mensch der ich meine ganze Geschichte erzählt hab.. Die mich so krass "geliebt" hat. Ich hätte mit ihr neu Anfangen können, doch ich war zu Faul und hab nicht an mich geglaubt, sie hat es unterstützt das ich Tag täglich zu Hause saß und nichts gemacht habe. Ich hab immer mehr abgebaut körperlich physisch. Und ich liebe sie wirklich aber dennoch konnte ich nichts tun. Nach 3, 5 Jahren ist es Kaputt gegangen, wegen mir.. Weil ich nichts auf die Kette gekriegt habe... Das ist jetzt 8 Monate her.. Sie hat einen neuen der ihr alles kauft und sie glücklich macht, weil er sie behandelt wie sie mich behandelt hat. Aber sie schreubt mir heute noch, das sie mich liebt und das sie nur das beste für mich wünscht... Naja es sind Stiche überall.. Ich hab mich schon was gefangen und hab bald einen neuen Job.. Was ja gut ist. Aber ich weiß nicht ob ich das möchte. Ich bin jetzt 30, sehe nicht mehr so gut aus, Zähne schief, 8 stk fehlen.. Kein Geld keine eigene Wohnung, bin aber auf suche.. Und weiß ich das ich das ganze nicht aufgefangen bekomme, dass ich wieder glücklich sein kann. Mir kleben aktuell 12 tausend Schulden am. Arsch, ich möchte meine Zähne machen lassen, was nochmal weitere 12 tausend Schulden wären.... Bzw Geld was ich nicht besitze und ich hab aus anderen Foren schon heraus gelesen, dass ich Zähne schwer sind zu finanzieren sind.. Aber es ist doch wichtig. Ich verliere langsam den Mut und Kraft weiter zu kämpfen. Weiter zu machen. Ich möchte nicht mit 40 alleine sein ohne Kinder eigene Familie vorher beende ich lieber alles. Kann mir wer weiterhelfen..
     
  2. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    236
    Hi Nobody Kiko, Meine Vorstellung von Kämpfen ist: Schulabschluß-Ausbildung-Ehe u. Familie-Bewältigung des Lebens!!! Das was du Schilderst war bis jetzt von Jon Bon Jovi--"It`s my Live"---!!! Aber du hast es ja Erkannt, wenn du es jetzt nicht Umdrehst, hast du dein Leben weggeschmissen! Aber, nach deinem alten Motto, wenn s Schwierig wird, bin ich weg, wirst du jetzt alles was du Anfängst wieder Frühzeitig beenden! Entweder bist du Krank, würde dir eine Untersuchung(Depressionen o. Bipolar) empfehlen, was zwar nicht s von dem Geschehenen wett macht, aber du hättest die Ursache und könntest wirklich neu Anfangen! Ich Vermute aber, du musst mir jetzt Verzeihen, deine guten Eltern haben dir immer dermaßen den Arsch gepudert, das du noch nicht Erkannt hast, das 95% des Leben s Rackern ist und 5% It s my Live!!! Ich rede nicht nur Schlau, habe 25 Jahre gerackert, dann durch Bipolar fast alles kaputt gemacht, aber die restlichen 20 Jahre nicht auf dem Stand wie du es Schilderst! Weil ich trotz Krankheit------ Kämpfe ----- gute Besserung und viel Glück! Gruß Diesel
     
  3. Nobody Kiko

    Nobody Kiko Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    23 März 2018
    Beiträge:
    5
    Ich verzeih dir, aber du hast keine ahnung mit MEINEM Vater baue ich jetzt erst kontakt auf l, was 14 jahre nicht so war. Bin bestimmt 13 - 15mal. Umgezogen.. Also richtige Festigkeit war nie da. Und harte Arbeit ist mir nicht fremd. Ich arbeite sogar gerne aber nicht alles.. Und ja kann sein das meine Mutter mir manchmal den Arsch gepudert hat.. Und wir haben die gleichen Ansichten was das kämpfen angeht.. Und das ist mein Problem...
     
  4. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    236
    Dann hat dich deine Mammi so Verhätschelt ! Ist ja eine Frechheit, die setzt dich in die Welt und Sorgt nicht für dich bis du 90 Jahre alt bist! Werde aber bitte jetzt Erwachsen! Meinst du, du bist der einzige der mit Wiederstände zu Kämpfen hat? Du bist einer der wenigen der den Arsch zukneift wenn es Schwierig wird! Ich kenne jemand der bei ALDI eine Ausbildung machte, zwar musste er viel Arbeiten, aber vom Lohn konnten die im Handwerk nur Träumen! Bei der Bundeswehr war ich auch, oberstes Gebot "Einfügen", so wurde die Bundeswehr einer meiner schönsten Zeiten im Leben(Wehrplichtiger 130 DM im Monat),nochmals "Einfügen",wie Überall im Leben! Jetzt muss ich Aufhören, weil ich Traurig werde, du "armer Junge" was dir das Leben alles abverlangt, Wahnsinn und nur dir, das ist doch nicht Gerecht(hast du s Gehört, mir ist gerade eine Träne für dich zu Boden Gefallen! Armes Hascherl !

    Erwachsen werden, nicht nur 100kg bekommen!!!

    Gruß Diesel
     
  5. Nobody Kiko

    Nobody Kiko Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    23 März 2018
    Beiträge:
    5
    Du übertreibst gerade ein wenig du fall... Ich hab meine Probleme und frag nach Hilfe.. Und du haust Sachen raus wovon du kein plan hast du Stck scheisse. Ja vllt kam ich mit dem Leben nicht zurecht und hab den leichten Weg gewählt und muss das ändern. Ich will Bestimmt nicht das jemand für mich sorgt!!! Dir wünsch ich nichts gutes!!! Ich wiege nur 75 Kilo.
     
  6. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    236
    Siehst du, eins hast du schon Gelernt, nicht wir können dir helfen, du musst was Ändern und zwar an dir!!!
    Ich wünsche dir schon alles Gute, weil du es brauchst, aber machen musst du es, das Gute!!!

    Gruß Diesel
     
  7. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    236
    Meine Lehre: bin ich 5km mit dem Rad alle Tag zu meinem Lehrplatz gefahren(Sommer wie Winter),dabei habe ich min. die hälfte aller Tage Geweint während der Fahrt, weil ich wie es heute heissen wurde Gemobbt wurde! Aber ich hab mich durchgebissen und habe als einer der "Besten" den Abschluss gemacht! Dann bin ich wieder "Gefallen und Aufgestanden" und das 250mal so ungefähr !!! Dann wurde ich Krank Bipolare Störungen(Manisch-Depressiv) und habe die gleiche Einstellung bekommen wie du es Beschrieben hast, alles Zerstört was ich Aufgebaut habe! Ich Erkannte die Krankheit nicht, meine Frau schon, die hat mir die gleiche Holzhammertechnik aufgezeigt wie ich dir! du bist noch Jung, du kannst es noch Schaffen, aber du musst "Brutal Umdenken"! ich bin 60 Jahre alt ich kann nichts mehr Aufbauen, aber ich Kämpfe-Kämpfe-Kampfe!!! Viel Kraft und Glück

    Gruß Diesel
     
  8. Nobody Kiko

    Nobody Kiko Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    23 März 2018
    Beiträge:
    5
    Danke diesel darf ich fragen wie es bei dir herausgefunden wurde mit der bipolaren Störung
    . Wie geht's du damit um.? Ja ich bin 30 und weiß das ich jung bin und noch was schaffen kann
     
  9. Nobody Kiko

    Nobody Kiko Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    23 März 2018
    Beiträge:
    5
    Respekt das du so stark bist!!
     
  10. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    236
    Entweder gehst du zu einen Psychiater, die haben aber Wartezeiten ab ein halbes Jahr! Oder in ein Bezirkskrankenhaus! Wenn du dich in ein BKH selbst einweist(weil du in der Aufnahme sagst, du kannst nicht mehr, du brauchst Hilfe, dann kannst du jederzeit wieder aus freien Willen raus), wichtig ist, nie direkt sagen das du eine Gefahr für dich oder andere bist, sonst wirst du Weggeschlossen! Es ist ein Unterschied zu sagen, ich bringe mich um( aus Verzweiflung weil ich nicht weiß was mit mir los ist), oder zu sagen, helft mir, ich habe Angst vor mir selber! Ich würde in die Ambulanz eines BKH gehen und sagen, ich bin Fertig- Kaputt-sehe keinen Ausweg und Sinn mehr, bitte helft mir! Dann wirst du denen deine Geschichte Erzählen( die wirklich ein bischen Ausweglos erscheint) und sagen das du Verzweifelt bist und dann machen die Untersuchungen(ich bin zwar kein Arzt, aber mir kommt der Gedanke Manisch -Depressiv),dann geht alles von Selbst! Wenn die nichts finden, dann weisst du musst das machen was ich Gesagt habe, dich brutal Ändern und an den Riemen reissen und auf die Hinterfüße stellen! Aber ich denke die finden was und die zeigen dir den weiteren Weg! Alles Gute

    Gruß Diesel