Ich fühle mich alleine

Dieses Thema im Forum "Andere/r Kummer, Sorgen, Probleme" wurde erstellt von Kitty, 10 April 2018.

  1. Kitty

    Kitty Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    9 April 2018
    Beiträge:
    2
    Ich weiß nicht ob mein Titel passend ist.
    Um mich vorzustellen mein Name: Kitty ich bin 20 Jahre alt
    Um mein Problem zu erklären: Ich werde blind
    Durch eine autoimmunerkrankung werde ich leider blind
    Meine sehkraft schwankt immer mehr und man kanns nicht aufhalten da mein Immunsystem meine sehnerven angreift..mittlerweile mein Nervensystem allgemein da ich lessionen in der Wirbelsäule habe..
    Durch eine Behandlung wird der fortlauf dieser krankheit verzögert...
    Zu meinem Problem...Durch meine krankheit müsste ich mit der Schule aufhören...musste von allen meinem sozialen Kontakten weg und bin mittlerweile ziemlich alleine...Ich kann mit niemanden wirklich darüber reden weil es niemand versteht...entweder sie wollen dann nichts mehr mit mir zu tun haben oder sie fassen mich nur mit samthandschuhen an
    Mittlerweile hab ich noch meine Mutter und meinem Freund..aber beide will ich nicht beunruhigen und Rede selten über meine krankheit
    Auf diese Art hoffe ich jemanden zu finden mit den ich mich austauschen kann oder wenigstens reden
    Will mich im Vorfeld bedanken das ich hier die Möglichkeit bekomme über meine Probleme zu reden
     
  2. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    276
    Ich muß jetzt von vorneherein Ehrlich sein, weiß auch nicht richtig Umzugehen mit dir, mit deiner Krankheit, die sicherlich für einen 20jährigen jungen Menschen ganz Furchtbar ist! Möchte dir aber Antworten, ist aber meine Meinung! Eventuell sind die Abkoppelungen, warum du immer Einsamer wirst: 1) Es sind jetzt die echten Freunde zu sehen! 2) es wissen viele nicht, so wie ich auch, den jetzigen richtigen Umgang mit dir, mit deiner Krankheit! 3) eventuelle (eingebildete) Verpflichtungen Eingehen müssen!? 4) man meidet in dem Alter "kranke" Menschen, man will nur Spass haben! 4) man will nichts vor Augen haben, was einem Morgen selbst zustoßen kann! Das sind meine Erklärungen, die "natürlich" Engstirnig sind, aber im Bereich des möglichen sind. Nach meiner Meinung, so schwierig das auch Klingt, musst du mehr auf diese Leute zugehen, um diese Ängste zu nehmen, was aber zusätzlich zu deiner Krankheit ein "Kraftakt" für dich ist. Leider weiß ich nicht anderes, dir zu Helfen, wünsche die aber für die Bewältigung deiner Krankheit alles Glück der Welt und viel Kraft!

    Gruß Diesel
     
  3. Kitty

    Kitty Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    9 April 2018
    Beiträge:
    2
    Vielen Dank für deine Antwort werde mir deine Worte auf jeden Fall zu Herzen nehmen und darüber nachdenken

    LG Kitty
     
  4. basti

    basti Benutzer

    Registriert seit:
    28 Januar 2018
    Beiträge:
    11
    Hallo Kitty,

    So ein Thema ist immer sehr schwierig und es tut mir Leid , wenn man sich als junger Mensch schon mit so etwas auseinander setzen muss.

    Ich bin ehrlich ,auch wenn es hart klingt , wird durch deine Krankheit deine Lebensqualität stark beeinflusst.

    Zu deinem Problem ;
    Es ist sehr hart dass sich alle von dir abgewendet haben . Allerdings ist es bei jedem Menschen so , dass wenn er eine schwere Krankheit hat die sein Leben bleibt . Manche Menschen wissen nicht wie sie mit dir umgehen soll , andere sehen einfach keinen Sinn mehr .

    Ich weiß wovon ich rede , mein opa hat dass selbe erlebt als er sein Augenlicht verloren hat . (Er war damals 40).

    Es ist wichtig und sehr schwierig , aber sei froh dass du deinen Freund hast und den Weg zusammen gehen könnt.
    Warum schreib ich schwierig ?
    Weil man durch die Krankheit in ein Loch fällt und du ihn nicht zur Last fallen möchtest. Das ist aber der falsche Weg , da er dich sehr liebt , ansonsten wäre er schon lange weg wie die anderen auch.

    Es wird ein langer und harter weg .
    Versuche das Leben zu genießen und lebe , auch wenn das Sehr schwierig ist.

    Wenn du schreiben möchtest können wir das sehr gerne machen .
     
  5. Sonja

    Sonja Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    15 April 2018
    Beiträge:
    6
    Ich weiß nicht, ob ich richtig liege, aber ein bisschen was von dem was du sagst klingt so, als würdest du dich selbst ein bisschen einigeln. Das ist absolut natürlich. Einerseits willst du anderen nicht zur Last fallen, andererseits versteht dich auch keiner so richtig, weil niemand in deinem Umfeld jemals durch soetwas durch musste. Aber da kannst du vielleicht ansetzen. Teil dich mit. Leute die dich mit samthandschuhen anfassen, sind ja nicht weg. Erklär ihnen, dass du nicht prinzipiell anders behandelt werden willst. Muss nicht funktionieren. Kann es aber. Und rede bitte auch mit deiner Mutter und deinem Freund, weil es für Menschen die dich lieb haben unglaublich wichtig ist zu verstehen, was in dir vorgeht!
    Und weißt du, wenn das alte nicht mehr klappt, versuchs doch mit etwas neuem:) es gibt soo viele Menschen, die mit extremen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen haben und so ein Leid kann extrem verbinden. Wenn du ein bisschen suchst, vielleicht findest du da ja schon bestehende Communities (Richtunf Selbsthilfegruppe). Oder du probierst ein ganz neues Hobby aus, dass von der Sehkraft nicht abhängt und kannst neue, noch unbeeinflusste Menschen kennenlernen. Und ich bin mir sehr sicher, dass dir das Verlust alter Bindungen immer noch wehtun wird, aber wenn du altes verlierst ist das deine Chance neu durchzustarten und neue, bessere sachen zu finden (so sehr ich das gehasst habe, als man mir das gesagt hat - ich hätte lieber meine alten Freunde für immer behalten - als ich mich einmal wirklich darauf eingelassen habe hat das soooo gut getan).
    Ich wünsche dir gaaanz viel Kraft und Durchhaltevermögen! Und ganz viele neue, tolle Erfahrungen, die du unter so schrecklichen Umständen vermutlich nie erwartet hättest :)