Ich sehne mich so verzweifelt nach...

Dieses Thema im Forum "Einsamkeit, Kontaktprobleme" wurde erstellt von Leviathan, 4 Mai 2018.

  1. Leviathan

    Leviathan Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    4 Mai 2018
    Beiträge:
    1
    Guten Abend zusammen,

    nachdem sich die Situation trotz veränderter Lebensumstände nicht gebessert hat, kann ich nicht anders, als hier meinen Unmut darüber zu äußern.
    Schon zu meiner Schulzeit habe ich ab der weiterführenden Schule keinen wirklichen Anschluss mehr gefunden. Von Anfang an hatte ich das Image des Strebers inne und wurde dementsprechend behandelt. Ich war, wenn es hochkam, das dritte Rad am Wagen - mehr aber auch nicht. Obwohl ich insgesamt acht Jahre in dieser Klasse war, hat sich zu niemandem ein besonders starker Kontakt herausgebildet. Ich hatte oft das Gefühl, dass mich meine Klassenkameraden meiden oder sogar Angst vor mir haben. Anstatt mich zu fragen, sind sie lieber auf andere ausgewichen, deren Noten sehr viel schlechter waren als meine. Warum?
    Gut, ich muss gestehen, meine Wertvorstellungen sind nicht unbedingt solche, die dem 21. Jahrhundert angemessen wären. Ich bin ein sehr konservativer Mensch, habe eine Affinität für das 19. Jahrhundert, lege äußerst viel Wert auf Abstrakta wie Wissen, Respekt, Ehre, Ruf, Disziplin und Ehrlichkeit. Ich wünschte mir, zur heutigen Zeit würde weniger über das Internet gemacht, obwohl ich dessen Vorzüge durchaus genieße und gewiss in Anspruch nehme, das gebe ich offen zu. Zudem bin ich ein sehr ehrgeiziger Mensch, der ganz genau weiß, was er will. Auch schätze ich einen bedachten und gepflegten Gebrauch von Sprache und Interpunktion ungemein wert. Ich bin des Öfteren schon von anderen wegen meiner Einstellungen und Ziele als "verrückt" bezeichnet worden.
    Letztes Jahr habe ich mein Studium in der Überzeugung aufgenommen, die Karten würden neu gemischt und ich könnte nochmals von Null anfangen - offenbar ein Irrtum. Obgleich mein Studiengang mit ca. 360 Studierenden nicht gerade zu den kleinsten gehört und meine Chancen, endlich einmal eine/einen Freund/Freundin für's Leben zu finden, damit wesentlich höher sein dürften, nehme ich wieder eine Distanzierung gegenüber meiner Person wahr. Ich verstehe das einfach nicht. Kontakt zu mehreren Personen habe ich zwar, aber es will sich einfach keine tiefgründige Freundschaft daraus entwickeln. Ich bin ein netter und vor allem im Sinne der Aufklärung sehr toleranter Mensch. Eine richtige Freundschaft zu haben mit jemandem, der wenigstens z.T. meine Interessen und Wertvorstellungen teilt, ist einer meiner größten Träume.
    Ich will doch nicht schon wieder enttäuscht werden. Ich habe mich wirklich auch schon zu meiner Schulzeit bemüht, Freundschaften aufzubauen, aber irgendwie scheine ich für den anderen nicht reizend genug zu sein. Ich habe mir oft ein Bein herausgerissen für andere, Einsatz gezeigt.... Und dennoch haben sie sich alle zurückgezogen. Warum? Eine Freundschaft ist ein Konstrukt, an dem von beiden Seiten stetig gearbeitet und das ebenfalls von beiden Seiten gepflegt werden muss. Ich bin mittlerweile echt verzweifelt und am Ende meines Lateins.

    Nur nochmal, dass das nicht missverstanden wird: Ich habe zwar Freundschaften, doch ist keine darunter, die ich als eine "enge" Freundschaft bezeichnen würde.

    Gibt es hier vielleicht irgendjemanden, der mir einen Tipp geben kann?
    Ich sehne mich so nach einem Gleichgesinnten...

    Mit freundlichen Grüßen
    Leviathan
     
  2. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    310
    Liebe Leviathan, wenn ich das so Lese, stehst du dir selbst im Weg! Deine Wert-u. Regelvorstellungen sind zwar Löblich, aber Weltfremd! Deinen Intellekt, musst du im Studium und später im Beruf aufblitzen lassen, aber nicht wenn du jemanden "Kennenlernen" willst, oder eine enge Freundschaft schließen willst! Wenn du einen Partner kennenlernen willst, denke ich jetzt an meine Jugend zurück : da will man vor allen Dingen das "Weltliche Denken" und den gutgeformten Körper des Zukünftigen kennenlernen, mit allem was dazu Gehört! Bitte Schreib mir jetzt nicht Zurück, meine Interpunktion ist nicht richtig, ich bin nicht so Gebildet wie du. Viel Glück!

    Gruß Diesel
     
  3. Pastafarie

    Pastafarie Benutzer

    Registriert seit:
    2 Juni 2018
    Beiträge:
    10
    Ich habe ganz ähnliche Probleme aufgrund meiner Intelligenz. Wenn ich über Dinge spreche, die mich begeistern(Wissenschaft, Mathematik, Physik etc.) bekomme ich häufig den Satz: "Wir sind hier doch nicht in der Schule!" zu hören. Ich war aber keinesfalls ein Streber. Ich war sogar Schulverweigerer(zwar aufgrund meiner Erkrankung, aber trotzdem). Ich habe erst begonnen mich ernsthaft mit der Schule zu beschäftigen als ich das Ziel hatte Informatik zu studieren.

    Wenn man über dieses Problem redet entgegnen die Leute einem häufig mit Anfeindungen(wie es ja hier auch passiert ist :( ) und man fühlt sich unverstanden, weil man eben nicht verstanden wird.

    Da ich selbst gerne neues gelernt habe, habe ich lange jeden Berichtigt wenn er (aus meiner Sicht) einen Fehler gemacht hat. Das mögen viele nicht, weil jeder schlechte Erfahrungen in der Schule gemacht hat und die meisten eine Berichtigung mit Strafen assoziieren. Ich versuche mittlerweile lieber Fragen zu stellen als von "oben herab" zu belehren. Z.B. sowas wie: "Wir das nicht eher so ausgesprochen?"

    Zur Interpunktion: Ich bin Legastheniker und schreibe dafür schon verdammt gut. Ich habe noch meine Schwierigkeiten mit der richtigen Interpunktion, aber ich gebe mir die größte Mühe. Du weißt nie wo die Stärken und Schwächen anderer Menschen liegen. Jemand, der sich nicht so viel wie du mit Sprache auseinandersetzt, weil er sich einfach nicht dafür begeistert oder weil er unter einer Störung leidet, hat mit Sicherheit seine Stärken in einem anderen Bereich. Akzeptierst du die "Fehler" anderer kannst du deine eigenen auch besser Akzeptieren und anders herum.

    Das Problem mit dem Ruf ist, dass man einen schlechteren Ruf bekommt je wichtiger er einem ist. Gelassenheit wird viel mehr gewertschätzt, was zu einem Teufelskreis führen kann. Wenn man abgelehnt wird ist die logische Reaktion, dass man sich mehr Mühe gibt angesehen zu werden, je mehr Mühe man sich gibt desto häufiger wird man abgelehnt. Das kann sich bis zu einer Narzisstischen Persönlichkeitsstörung aufschaukeln.

    Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen.
     
  4. Pastafarie

    Pastafarie Benutzer

    Registriert seit:
    2 Juni 2018
    Beiträge:
    10
    Achja, einen Hinweis ob du wirklich "verrückt" bist, also Schizophrene Züge hast, kann dir dieses Video geben:
    Wenn du die tatsächliche Form sofort erkennst ist das ein Hinweis.

    So oder so würde ich dir empfehlen mal einen Termin bei einem Psychiater zu machen. Du scheinst ja sehr darunter zu leiden und er kann dir vielleicht helfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 2 Juni 2018
  5. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    310
    Liebe Beitragsschreiber, neben dem hohen IQ ist auch ein großer EQ notwendig um das Leben erfolgreich zu Gestalten ! Habe einen Bekannten der einen Durchschnittlichen IQ von 110 hat, aber 180 EQ, der ist Abteilungsleiter in einem Betrieb mit 50000 Beschäftigten ! Hier dran zu Arbeiten ist sehr wichtig für junge Menschen! Legastheniker zu sein ist nicht das Problem, wie es in der Öffentlichkeit hingestellt wird, es gibt sehr viele berühmte Genies die auch daran zu kämpfen hatten z.B. EINSTEIN !

    Gruß Diesel
     
  6. Pastafarie

    Pastafarie Benutzer

    Registriert seit:
    2 Juni 2018
    Beiträge:
    10
    Wieso gehen eigentlich immer alle davon aus, dass hohe Intelligenz ausschließlich etwas tolles ist und jeder der es erwähnt damit angeben will?

    Weißt du wie oft es mir passiert, dass Dinge sage oder tue, die in den Augen anderer Personen als verrückt oder falsch gelten, nur weil ich etwas weiß was sie nicht wissen oder ich anders denke als die meisten anderen? Weißt du wie schwer es ist eine Freundin oder Freunde zu finden, die ähnliche Interessen haben? Weißt du wie es ist sich ständig abfällige Bemerkungen anhören zu müssen, nur weil man sich mit etwas anspruchsvollerem, was "in die Schule gehört", auseinandersetzt?

    Das ist nicht so schön und beneidenswert wie viele denken und ich wünsche mir lieber normal zu sein, mehr Freunde zu haben, weniger Angst zu haben, nicht so sensibel zu sein, nicht gemobbt worden zu sein, keine Psychose zu haben.
     
  7. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    310
    Nun habe ich nicht Gesagt, das du durch deine Intelligenz nur Vorteile hat, aber es ist schon etwas Besonderes, den jeder hat diese Gabe nicht mitbekommen! Ich sehe aber dein Problem im EQ, die Empathie ist mindestens genau so wichtig wie die Intelligenz( nachzuschlagen Wikipedia)und an der musst du Arbeiten, nach meiner Meinung! Spüren kann ich auch deinen Frust, der Verständlich ist, da du nicht Unnormales willst vom Leben! Nur, kann ich die Anderen nicht ändern, muß ich es bei mir Probieren! Natürlich kommt bei dir das Gesundheitliche noch dazu, das musst du mit deinem Psychiater abstimmen! Ich kann dir auch nur aus meinen Erfahrungen berichten und so Versuchen dir zu helfen, ich bin seit 25 Jahren an bipolaren Störungen in Behandlung, was noch eine Stufe höher ist als Depressionen , zur Zeit habe ich wieder schwere Depressionen!

    gruß Diesel
     
  8. Pastafarie

    Pastafarie Benutzer

    Registriert seit:
    2 Juni 2018
    Beiträge:
    10
    Sag mal willst du mich verarschen? xD

    Ich habe eine generalisierte Angststörung, eine Schizoaffektive Störung(Schizophrenie+Manische Depressionen), eine soziale Phobie, eine Neophobie, Alkoholabhängigkeit, Entwicklungstraumata, eine kombinierte Persönlichkeitsstörung und so weiter.

    Als würde es dir schlechter gehen als mir...

    Achja, meine Freunde sagen ich habe sehr viel Empathie. Du hast doch garkeine Ahnung. Ich bin auf den Threadersteller eingegangen und du hast nichts als eine abfällige Bemerkung hinterlassen. Wer hat hier keine Empathie?

    Du hast einfach die unbewusste Erwartungshaltung, dass intelligente Menschen keine Empathie besitzen und sich nicht hinterfragen. Das ist aber Unsinn. Wir hinterfragen uns sogar häufiger und dadurch, dass wir sensibler sind haben wir auch häufig mehr Empathie.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Juni 2018
  9. Pastafarie

    Pastafarie Benutzer

    Registriert seit:
    2 Juni 2018
    Beiträge:
    10
    Und ich kenne viele durchschnittlich Intelligente Menschen, die sich so häufig über Menschen lustig machen, die mir einfach nur Leid tun. Ja, eigentlich solltest du mir auch leid tun. :/
     
  10. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    310
    Nach deinen eigenen Schilderungen, hast du weder Freunde noch Freundin, wirst Gemoppt und Ausgelacht von deinen sogenannten Freunden! Also was schreibst du dann??? Bist du noch Verwirrt auch, zu deinem anderen Krankheitsbild ? Zum dem das es dir vieeeeeel Schlechter geht als mir, wie willst du das Beurteilen??? Ich denke schon eher ist dein Beitrag ein Spiel für dich! Nach deinem Benehmen, zweifle ich nicht nur an der Echtheit des Beitrags sondern auch an deinem hohen IQ!!! Also tue uns einen Gefallen und Meiden wir uns, ich Opfere nicht meine Zeit für Scherze noch bin ich Psychiater im BKH! Danke
     
  11. Pastafarie

    Pastafarie Benutzer

    Registriert seit:
    2 Juni 2018
    Beiträge:
    10
    Nur weil ich weder viele Freunde habe noch eine Freundin schließt du darauf, dass ich keine Empathie habe? Es gibt einfach wenige Menschen die meine Interessen teilen! Du hast doch beurteilt wie es mir geht!

    Wegen Menschen wie dir geht es mir so schlecht. Ihr seht einen Menschen der Intelligenter ist als ihr und geht sofort auf ihn los. Verurteilt ihn und hebt jeden Fehler hervor und sucht eine Möglichkeit aufzuzeigen, dass er nicht so intelligent ist wie ihr glaubt, nur damit ihr euch nicht so klein fühlt wie ihr seid. Kein Wunder, dass man da wütend wird und sich wehren will. Ihr provoziert gerade zu, dass man euch für dumm erklärt und dann fühlt ihr euch in dem Glauben bestätigt, dass dieser Mensch wirklich so schlecht über euch denkt.

    Und wer hat gesagt, dass meine Freunde mich auslachen und mobben? Das denke ich manchmal in meinem Wahn, den ich wegen Menschen wie dir habe! Weil ich in der Schule gemobbt von Menschen wie dir gemobbt wurde. Nein, meine Freunde betonen, dass sie mich mögen und nicht wollen, dass ich sterbe und sie sagen ich hätte viel Empathie. Und sie lachen mich nicht aus, ich bringe sie regelmäßig zum lachen und gestern wurde mir gesagt ich bin lustig.
     
    Zuletzt bearbeitet: 4 Juni 2018
  12. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    310
    Es ist ein sehr schöner Tag heute, die Sonne scheint und ich brauche nichts ! Also Haussierer und Zigeuner die nächste Türe!!!
     
  13. Pastafarie

    Pastafarie Benutzer

    Registriert seit:
    2 Juni 2018
    Beiträge:
    10
    Ja, Rassismus ist ein Zeichen von besonderer Empathie...
     
  14. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    310
    Bin weder Rassist noch sonst irgendwas, wollte nur Nett zu dir sein!!! Damit kannst du aber nicht Umgehen!!! Ausserdem kommt mir dein IDIOLEKT irgend wie Bekannt vor und lasse mich nicht länger von dir Verarschen!!! Also du hast den allerhöchsten EQ den es gibt, du hast nur Freunde und Freundinnen und bist der Beste!!! Nun lass mir meinen Frieden und Beglücke andere mit deiner großen Emparthie!!!
     
  15. Regentropfen-

    Regentropfen- Benutzer

    Registriert seit:
    6 Februar 2018
    Beiträge:
    86
    Hallo Pastafarie,
    rege dich nicht zu sehr über Diesel auf, weil der braucht das und wartet nur darauf seinen Senf wieder dazu zu geben.
    Habe dieses schon mit ihm erlebt und wir müssen ihn leider halt hier im Forum erdulden, ertragen.
    Ist leider so...
     
  16. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    310
    Lieber Regentropfen, das du dich als Richter Aufspielst ist schon Sagenhaft, aber du wirst deine Belohnung schon bekommen!
     
  17. Regentropfen-

    Regentropfen- Benutzer

    Registriert seit:
    6 Februar 2018
    Beiträge:
    86
    Du kannst es wieder so drehen wie es für dich passt.
    Du musst ja auch deine Freude haben, es sei dir gegönnt.
     
  18. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    310
    Regentropfen, ich drehe nicht, aber wenn ich Angegriffen werde, dann wehre ich mich, sei es von dir oder deinen Face Berichten!!!
     
  19. Regentropfen-

    Regentropfen- Benutzer

    Registriert seit:
    6 Februar 2018
    Beiträge:
    86
    blind drauf los boxen, dass passt zu dir.
     
  20. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    310
    Was willst du denn, Fake Post verbreiten?