Warum

Dieses Thema im Forum "Andere/r Kummer, Sorgen, Probleme" wurde erstellt von Kai85, 31 Juli 2018.

  1. Kai85

    Kai85 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    5 Mai 2018
    Beiträge:
    7
    Sind wir unserem Schicksal unterworfen oder können wir es selbstbestimmen, ist alles nur vorgegeben was wir tuhen was wir sind oder exsistirt der freie Wille.
    Was kann ein Mensch son tuhen allein ohne denn Menschen denn er Liebt wil dieser ihn verlassen hat.
    Gibt es ein hoheres Ziel das damit verfolgt wird oder will das Schicksal einen nur Zerstören?
    Wenn das ganze Leben nur Dunkel war und ein Mensch kam der das alles änderte damit man einmal im Leben wircklich glücklich war und dann einfach wieder geht ohne wass zu sagen was soll das dann alles?
     
  2. Achim

    Achim Sehr erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    17 Mai 2007
    Beiträge:
    1,255
    Ort:
    Bonn
    Lieber Kai!

    Es sind sehr tiefe Fragen, die Du da stellst. Können wir unser Leben lenken? Sind wir einer höheren Macht ausgeliefert, die uns an Fäden tanzen lässt wie Marionetten? Gibt es hinter den Schmerzen, hinter all dem Kummer einen Sinn; sind sie für irgendetwas… »gut«? Oder wenigstens… sinnvoll?

    Zumindest aber eines scheint mir klar zu sein: Alle diese anstrengenden, aufwühlenden Fragen könnten sich beruhigen, könnten irgendwie zur Ruhe kommen, wenn Du Dich denn nur in der Liebe sicher und geborgen fühlen könntest. Genau das aber scheint sich nicht zu erfüllen, wenn ich Dich richtig verstanden habe, oder?

    Du bist verlassen worden, sagst Du. Möchtest Du ein wenig erzählen, was eigentlich genau passiert ist? – Und das andere, was mich interessiert, ist diese kleine Bemerkung, die Du geschrieben hast: »Wenn das ganze Leben nur dunkel war…« Wie ist es gewesen, Dein Leben, bis jetzt? Vielleicht gibt es ja sogar gleich mehrere Gründe, aus denen »alles« dunkel war? –

    Das alles jedenfalls geht mir so durch den Kopf, wenn ich lese, was Du in Deinem kleinen Eintrag geschrieben hast!

    Viele liebe Mutmach-Grüße!
    Achim