Eisam und Kontaktprobleme

Dieses Thema im Forum "Einsamkeit, Kontaktprobleme" wurde erstellt von dontnow, 23 September 2018.

  1. dontnow

    dontnow Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    23 September 2018
    Beiträge:
    1
    Ich bin über 45 Jahre alt, bin einsam und habe Kontaktängste.
    Es fällt mir schwer auf Menschen zu zu gehen und einfach mal zu reden oder so.

    Ich hatte eigentlich schon immer das Problem. Damals hatte ich Freunde die das unbewusst für mich erledigt hatten. Sie haben mich vorgestellt und so lernte man ihn oder sie kennen.
    Hinzu kommt das in den letzten 15 Jahren viel in meinem Leben passiert ist (Geldsorgen, Gesundheit).
    Vor 6 Jahren bin ich wegen meiner Tochter (aus einer Fernbeziehung) in eine andere Stadt gezogen. Weg von Freunden und Familie. Sehe diese jetzt Vielleicht 3 mal im Jahr. Wenn meine Tochter jedes 2te Wochenende bei mir ist ist alles Super. Vor 2 Jahren noch bestand mein Leben eigentlich nur aus Überleben. Ich hatte wenn es hochkommt gerade mal 180€ im Monat für mich. Das bedeutete für mich "Wer nicht ausgeht der nichts ausgibt". Jetzt geht es mir seit ca. 2 Jahren sehr gut. Es entwickelt sich alles Positiv. Aber ich komme aus dieser Gewohnheit nicht raus ("Wer nicht ausgeht der nichts ausgibt").

    Ich bin weder ungepflegt noch habe ich Probleme mich zu wehren oder zu rechtfertigen. Oft zwinge ich mich raus zu gehen. In eine Bar, Museen, Spazieren, Fitnessstudio etc. aber es ändert nichts. Wenn ich dann mal mit Leuten rede die ich Beispielsweise über meine Exfreundin kennen lerne oder Kollegen, halte ich mich immer kurz. Es fühlt sich dann alles so oberflächig und geheuchelt an. Manchmal denke ich auch das ich der Meister in Ausreden bin um einsam und alleine zu bleiben. Als schlechten Menschen würde ich mich aber nicht beschreiben. Ich bin mit 2 meiner Ex-Freundinnen sehr gut befreundet und meine alten Freunde die ich seit Jahrzehnten kennen würden für mich die Hand ins Feuer legen. Meine Angst liegt wohl bei der Ablehnung. Wie soll man aus einem Kontakt einen Freund machen? Vor allem in meinem Alter wo andere schon verheiratet sind und sich um ihre Kinder kümmern. Aber auf Leute zuzugehen wird für mich immer ein Problem bleiben.
     
  2. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    276
    Hi dontnow, die Isolation in der Gesellschaft ist ein weit gestreutes Feld. das darauf wartet Bearbeitet zu werden. Nun gibt es verschiedene Gründe warum man Isoliert ist, durch Depressionen, wie ich z.B., durch Ängste die man nicht Begründen kann, oder wie du sagst der oberflächliche Small Talk der dich nervt, usw.! Du musst jetzt deinen Spruch "Wer nicht ausgeht, der nichts ausgibt, der keinen kennenlernt" Erweitern, dadurch würde ich Abwägen, wenn es dir ja besser geht, ob ich das noch so Aufrecht erhalte? Man findet einen wirklich guten Freund, so wie eine gute Frau nur ein-zweimal im Leben, also stecke deine Ziele nicht zu hoch, gehe von guten Bekannten aus, die findet man öfter, zur Unterhaltung, Hobby´s, Spazierengehen usw., die man zu jederzeit Kennenlernen kann! Der nötige Small Talk, ist lästig, ich weiß, aber deine Überwindung, gibt dir dann auch viel zurück. Weiter würde ich dir Empfehlen, wenn du Finanziell besser gestellt bist, Besuche doch einmal deine alten anderen Bekannten, wenn deine Tochter nicht bei dir ist! Kann dir aus meiner Erfahrung sagen, du musst dich Anfangs dazu Zwingen, aber es wird von mal zu mal besser für dich. Wünsche dir viel Glück und Kraft.