Dringend hilfe : Psychisch labil !

Dieses Thema im Forum "Sucht (Alkohol, Nikotin, Drogen, Tabletten, Spiels" wurde erstellt von Paco19, 22 Oktober 2018.

  1. Paco19

    Paco19 Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    22 Oktober 2018
    Beiträge:
    1
    Ich bin neu hier und brauche dringend Rat


    So das sind meine bis jetzt bekannten Symptome von meiner Psyche die mich total fertig machen !

    wenn ich mich unterhalte kann ich keinen mehr wie auch freunden oder bekannten in die Augen schauen, muss direkt weg gucken als würde er wissen das mit mir etwas nicht stimmt. bin in dem moment total angespannt, nervös, innerliche unruhe,komisches bauch gefühl, mein körper wird ziemlich starre auch eher gesagt steif. kann mich nicht locker lassen so wie man eigentlich ist, und normalerweise sich halt verhält wenn allein ist . habe konzentrationsschwächen lasse mich von anderen geräuschen ablenken was eigenlich uninteressant sein sollte, kann mich garnicht zb. über ein thema unterhalten mir kommen flüchtige Gedanken in den Kopf, die dann auch wieder verschwinden und kann nicht auf das Gespräch wirklich eingehen, mit dem Gedanke vllt was falsches zu sagen was nicht dazu passt und die Person denkt das ich verblödet bin. oder wenn man mir was erzählt das man mich verarscht und ich mich dann sogar noch verarscht fühle, und werde innerlich total agressiv was ich mir manchmal denke das es wirklich so ist. versuche solchen Kontakt immer zu vermeiden wie Konversationen war früher immer eine selbstbewusste Persönlichkeit, wo mir es scheint nicht mehr der selbe zu sein. sondern ich eher genau das Gegenteil von damals bin. kann keine Entscheidungen mehr alleine treffen ohne eine andere Meinung zu hören was er davon halte würde, dies zu tun. mir kommt da der Gedanke wenn ich zb zu einem Freund fahren möchte, wo andere Freunde von ihm auch sind, das sie meine Gedanken lesen und steuern können. bin in solchen Situationen nicht mehr der selbe. verliere total die Kontrolle über mich selbst, obwohl wir schon Jahre lang kennen. fühle mich verfremdet und das in einer besten Freundschaft. bekomme Angst oder Panik ich weiß nicht wie ich das zu ordnen soll zb. Ich wäre auf einem Geburtstag mit vielen Personen die man kennt oder nicht kennt. das geht paar Minuten gut bis mir wieder total unwohl wird, als wird man beobachtet und drauf achtet was ich mache oder mich verhalte. komme mir dähmlich vor mit meinen verhalten. denke ich , ich muss hier weg vor lauter unwohl sein . halte es nicht mehr aus dann gehe ich von einer Stelle zur anderen stelle, dann bin ich für eine sek beruhigt . nun kommen wieder die selben Symptome auf ! zum Alltag bin ich auch total unmotiviert, habe Interessen Verlust ,negatives denken über mich selbst, alles zu versagen was ich gerne machen würde, wie Arbeiten zugehen mal wieder eine Ausbildung zu machen, das ich es nicht hin bekomme, bin nur müde und will am liebsten nichts machen und nur schlafen. meine Wünsche und Vorstellungen wie Ziele die sind Gott sei Dank im positiven das gerne so zu haben wie man es gern hätte. bin total im selbst Zweifel! und weiß nicht weiter. Hoffnung das alles mal wieder gut wird ist Aber noch da!

    Es ist echt eine Hölle und ein teuflischer Teufelskreis !

    Wer hat solche Symptome und kann mir weiterhelfen ?

    Wäre total hilfreich , danke im Voraus !
     
  2. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    294
    Hi Paco, jeder junge Mensch hat eine gewisse Verunsicherung in sich, der eine mehr, der andere weniger. Diese Verunsicherung legt sich meist mit den Jahren der Lebenserfahrung, sollte dies nicht der Fall sein, oder eine sehr stark Ausgeprägte Verunsicherung haben, wie du, mit "Zwangsverhalten", so würde ich ihm einen Psychologen oder Psychiater ans Herz legen. Nur durch Professionelle Hilfe, kann dein Verhalten hinterfragt werden und somit Abhilfe geschaffen werden, ich würde das auch nicht allzu lang hinausschieben, den je eher desto Besser. Das selbe gilt mit deiner Lustlosigkeit und Müdigkeit, du musst dir Helfen lassen, um dein junges Leben wieder in den Griff zu bekommen. Dabei ist nichts wofür du dich Schämen oder Fürchten müsstest, es geht dabei um dich und nur um dich, da Zählen andere nicht dabei! Sei aber Offen und Ehrlich zu den Helfern, den nur so können sie Feststellen, welche Ursache das Ganze hat und wie sie dir Helfen können. Wünsche dir alles Gute der Welt und viel Kraft.
     
  3. Misterio

    Misterio Benutzer

    Registriert seit:
    13 August 2018
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Berlin
    Hallo Paco!

    Die von dir geschilderten Symptome passen zu vielen, sogenannten psychischen Störungen. Was die Antriebslosigkeit angeht und das Zurückgezogen sein, kann ich auf Anhieb in Richtung Depression blicken. Mach mal den Test hier:

    https://www.deutsche-depressionshilfe.de/depression-infos-und-hilfe/selbsttest

    Die anderen Symptome könnten eine beginnende Shizophrenie sein (Verzerrte Wahrnehmung der Realität).

    Der Weg führt zum Psychotherapeuten. Spätestens wenn Suizidgedanken kommen solltest du in die Notaufnahme des nächsten Krankenhauses gehen.

    Ich habe mich intensiv mit dem Thema beschäftigt, seit ich selbst betroffen bin bzw. war (das ist bei mir alles episodenweise und nicht auf Dauer).



    Das Internet bietet Informationen und Tipps ohne Ende aber eine tatsächliche Therapie kannst du anfangs nur über Ärzte laufen lassen.

    Was ist denn passiert? Wieso diese Veränderungen?