Suizid keinen lebenssinn

Dieses Thema im Forum "Kummer, Sorgen, Probleme" wurde erstellt von der.mario, 6 Mai 2019.

  1. der.mario

    der.mario Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    6 Mai 2019
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Tirol
    Mein Name ist Mario und ich brauche hilfe von menschen im internet weil mein reales leben komplett den bach runter geht und ich keinen ausweg mehr finde. Ich wohne mit meiner manischen freundin zusamenn und das hat mich in durch mehr anderer problemen in eine heftige depresions phase geschleudert. Ich habe sehr viele suizidgedanken und und kann meiner freundin und vorallem mir selber keine liebe mehr geben, ch habe auch zurzeit keinen lebenssinn mehr weil alles aussichstslos ist und nur der freitod mir helfen wuerde. Meine lge ist ziemlich beschissen und das ist nur ein kleiner teil davon. Bitte helft mir.

    email: mario-1800@live.com
    whatsapp: 069911324434
     
  2. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    370
    Hi mario, habe für dich momentan nur den einen Rat, lass dich Behandeln, geh in ein Krankenhaus. Der zweite Rat, eine Beziehung die dich Kaputt macht sollte man Beenden, das ist aber der zweite Schritt. Viel Kraft und Glück in deinen Leben,
     
  3. kathi

    kathi Benutzer

    Registriert seit:
    27 Februar 2019
    Beiträge:
    66
    das Internet ist nicht das reale leben, aber du musst auch im realen leben klarkommen. such dir hilfe. du kannst dich selbst einweisen lassen . das machen viele mit viel geringeren Problemen als du sie hat. Selbstmord ist keine lösung. stell dich deinem leben, such dir hilfe und trenn dich von unnötigem balast.
    mein lieber, das leben ist nie aussichtslos. selbst wenn du die augen schliest ist da noch ein Lichtschein.
    man findet überall hilfe, wenn man nur will. reale hilfe.
    versuch es. du findest deinen Lebenswillen schon wieder. viel glück
     
  4. Achim

    Achim Sehr erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    17 Mai 2007
    Beiträge:
    1,273
    Ort:
    Bonn
    Lieber Mario!

    Gleich zu allererst einmal: Schön, dass Du in den unendlichen Weiten des Internets den Weg ausgerechnet hier ins Forum gefunden hast; sei also ganz herzlich willkommen!

    Es stimmt ja; Du hast ja recht: Manchmal türmen sich die Probleme im Leben so haushoch um einen herum auf, dass sie dann irgendwann plötzlich wie meterhohe Wellen über einem zusammenschlagen. Und dann fühlt es sich an, als würde man einfach von ihnen verschluckt werden, weil alle Schwimmkünste, die man mal gelernt hat als Kind, nichts mehr nutzen und nicht in der Lage sind, einen über Wasser zu halten. So in etwa stelle ich mir Deine Situation gerade vor.

    Und bei Dir geht es ja auch nicht einmal nur um Dich und Deine eigenen Probleme, sondern auch um Deine Freundin und all die Schmerzen und Überforderungen, mit denen *sie* zu kämpfen hat! Da werden die Wellen ja gleich doppelt so hoch, als sie ohnehin schon sind! da wundert es mich nicht, dass Du sagst, dass Du keinen Lebenssinn mehr siehst, keine Aussicht mehr hast auf irgendetwas, das Dir vielleicht Halt geben könnte. Alles andere, selbst der Tod, kann einem dann als erstrebenswert erscheinen. »Wenn doch nur diese unsäglichen Zustände endlich und endgültig beendet werden!«, denkt man dann. Richtig?

    Jedenfalls fällt es mir überhaupt nicht schwer, Dir dann auch Deinen letzen Satz noch zu glauben: »Meine Lage ist ziemlich beschissen und das ist nur ein kleiner Teil davon.« Ich bin ziemlich sicher, dass Deine Gedanken daran, Dir vielleicht das Leben zu nehmen, nicht einfach so vom Himmel gefallen sind. Sie haben ihre Geschichte, in jedem einzelnen Menschenleben. Wie geht diese Geschichte in *Deinem* Leben? Wie hat sich alles entwickelt, von Anfang an, bis zur heutigen Situation? Das ist es, was mich interessiert. Und ich würde Dir gerne zuhören, wenn Du Deine Geschichte hier erzählst. Magst Du? Das wäre jedenfalls mal so mein Angebot an Dich.


    Viele liebe Mutmach-Grüße!
    Achim