Beziehungsweise während Therapie beendet

Dieses Thema im Forum "Beziehung, Partnerschaft" wurde erstellt von Sternenstaubv, 20 Juni 2019.

  1. Sternenstaubv

    Sternenstaubv Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    20 Juni 2019
    Beiträge:
    2
    Hallo ich schreibe jetzt hier rein weil ich mir nicht mehr anders zu helfen weiß und einfach auf Art von anderen hoffe die vllt schon ähnliches erlebt oder durchgemacht haben.

    Kurz zu mir ich bin 21 jahre und seid 4 Jahren mit meinem freun (30J) zusammen. Die Beziehung war immer sehr schwierig da er unbehandelte ADHS und eine unverarbeitete Vergangenheit hat und ich Birdelinerin bin. Diese Kombinatuon ist sehr schwierig.. wir haben bis vor einem Jahr zusammen gelebt/gewohnt bis wir dann aus unserer Wohnung geflogen sind weil es einfach zu laut war wegen unseren Streitigkeiten.
    Durch sein ADHS ist er sehr impulsiv und laut, so dass eine Kleinigkeit ihn schon zum ausflippen bringt und es dann fast unmöglich ist ihn wieder runter zu bekommen.

    Nachdem wir aus unserer wohnung geflogen sind ist er zu seinem Vater ins Haus gezogen, dort hat er eine 1Zimmerwohnung und es leben auch nich andere Mietparteien in diesem Haus. Ich bin zurück zu meiner muttergezogen und habe dort ein eigenes Zimmer mit Bad. War allerdings meistens bei meinem freund. Da er dennoch keine Therapie begonnen hatte wurden die Probleme nicht besser und es blieb weiter laut, bis sein Vater und dessen Frau ihm ein Ultimatum gestellt haben , entweder er macht einen Therapie und Entzug von Alkohol oder er fliegt raus.

    Nun hat er vor 3 Wochen einen Entzug beginnen in einer Tagesklinik. An dem 1. Tag des entzuges hat sich eine alte Freundin über Facebook bei ihm gemeldet, mit der er vor 10 Jahren sehr gut befreundet war und auch was hatte.. allerdings wollte sie nie eine Beziehung, er allerdings schon. Sie war dann schwanger und hat es abgetrieben und es ihm danach gestanden.. danach war sie 10 Jahre weg, kein Kontakt, bis sie ihn eben vor 3 Wochen kontaktiert hat und er sich total gefreut hat und ihr auch gleich seine Handynummer gegeben hat. Ich habe das dann mitbekommen uns ihn angesprochen und wr meinte er wollte es mir am selben Tag noch sagen aber hat es dann doch nicht machen wollen weil es mir an dem rag ohnehin nicht gut ging und er wusste das ich darauf nicht gut reagiere und es mir nich schlechter gehen wird also wollte er es mir an einem anderen Tag sagen. Also das sie sich bei ihm gemeldet hat.. ich war natürlich stinksauer und bat ihn den Kontakt wieder abzubrechen, erst meinte er er macht es nicht und am nächsten Tag nachdem er mit seinem Therapeuten im Entzug gesprochen hat meinte er das er mit ihr gesprochen hat und sie den Kontakt erstmal wieder stilllegen.

    Das war ok für mich aber gut gi g es mit trotzdem nicht. Einige Tage später holte ich ihn von der Therapie ab und wir fuhren zu ihm.. ich habe mal wieder gesehen / gedacht das er irgend eine Frau am bahnhof angeschaut hat und hab mich dann ganz demonstrativ vor ihm in einer Flirt app angemeldet um ihm zu zeigen wie verletzend sowas ist ( total bescheuert, ich weis) als er das sah stand er auf stieg aus der bahn und lief zu sich nach Hause, dort angekommen nahm er meine Sachen klatschte sie mir vor die Füße und meinte ich solle mich verpissen..

    Am Tag darauf ging es mir sehr schlecht und ich bat einen gemeinsamen Bekannten ihn anzurufen und zu beten mich abzuholen ( draussen) mein Freund meinte er würde nicht kommen und ich solle nachhause fahren und er wollte sich am nächsten Tag melden und ich solle ihm das Versprechen wenn mir nich irgendwas an der Sache läge.

    Also fuhr ich nach Hause und schrieb ihm das ich nun zuhause bin und das ich akzeptiere das er solange er die Therapie macht keinen Kontakt möchte und das auch ich mir jetzt Hilfe suchen würde und das ich ihn liebe. Einen Tag später schrieb er mir dann eine SMS in der stand das er es schön findet das ich das jetzt akzeptiere und das ich mir auch wirklich hilfe suchen soll. Und das er sich jetzt voll auf seine Therapie und seinen spirt( boxen) konzentrieren wird und ich mir keine Sorgen um ihn machen soll und er sich auch keine um mich machen müssen möchte. Und das wr weiß dass das schwer für mich ist keinen Kontakt zu haben aber ich die tage nicht zählen soll denn er weiß nicht wie lange die Therapie nich geht.. und das er sich melden wird sobald er kann.

    Darauf schrieb ich nichts mehr.. abends war ich dann mit einer Freundin und einem Freund auf einem Stadtfest und wir haben Bilder auf Facebook gepostet. Er hat das dann gesehen und mich auf Facebook gelöscht. Ich bin natürlich total zusammengebrochen und habe ihm eine SMS geschrieben warum er mich gelöscht hat und ab das mit den Bildern vom vorigen Abend zu tun hat und das nichts passiert ist und wir nur auf dem Fest waren.. natürlich kam nichts zurück ..

    Dann tief ich seine Stiefmutter an und fragte ab soe was davon weiß und sie meinte das ihn das sehr mitgenommen hat und er ständig die Bilder sieht und ihn das runter zieht und seine psychologen ihm geraten haben das so zu machen bevor er sonst einen Rückfall bekommt. Auch meine Sachen die noch bei ihm waren hat er alle in den Keller geräumt. Sie meinte ihm geht es nicht gut und er müsse sich jetzt wirklich um sich kümmern und ich mich um mich und das ich ihn für 4-6 Wochen komplett inruhe lassen solle..

    Das ist jetzt 12 tage her und ich hatte in dieser Zeit mehrere zusammenbrüche und war auch in der Klinik allerdings konnten die nichts für mich tun außer mir Beruhigungsmittel bzw Antidepressiva verschreiben und mich auf die Warteliste für die tagesklinik setzen.. aufnehmen für einen vollstationären Aufenthalt können sie mich nicht weil das nur sofort möglich ist wenn ich ein akuter Notfall, sprich Suizidalität bin. was nicht der Fall ist und was ich auch nicht möchte, also vollstationären Aufenthalt.

    Ich weiß absolut nicht wie ich damit umgehen soll.. das wir keinen Kontakt haben und ich so garnicht weiß ab er sich danach entgültig von mir trennen wird.. dazu kommt eben das ich weiß mit wem er so schreibt und er nie oft auf whats app obnibe ist und in den letzten Tagen eben schon.. d ist er ständig online und auch sehr lange am Stück und ich mache mir stä dig einen Kopf das er evtl mit einer anderen oder eben dieser Freundin von damals schreibt..

    Bitte kein Spott darüber das ich soviel kontrolliere.. ich weos das ds nicht gut und krankhaft ist. Ich weiß auch das ich viel an mir arbeiten muss was meine Psyche betrifft und das tue ich auch aber momentan habe ich einfach nichts und niemanden und vin wie gesagt auf der Warteliste für die Klinik und das macht mich so verrückt.
     
  2. kathi

    kathi Benutzer

    Registriert seit:
    27 Februar 2019
    Beiträge:
    65
    an sich ist das normal, die leute die man liebt zu kontrollieren, ob sie on sind und wie lang. besonders wenn man eine zwangstrennung hat. es sollte allerdings ein normales maß haben.
    es ist doch ein anfang, dass ihr euch beide hilfe gesucht hat. ich weß noch als ich einen Therapeuten nach meinem stationären Aufenthalt gesucht habe. mann, ich musste so um die 40-50 leute anrufen bis ich jemanden gefunden hatte, der bald zeit hatte und auch noch Patienten annimmt. das ist leider traurige Wahrheit.
    aber wenn er dich liebt, solltest du dir keine zu großen sorgen machen. vielleicht braucht er ja die schöne Erinnerung mit dem Mädel um wieder zu sich zu finden? wer weiß das schon. möglicherweise hilft es ihm ja zu gesunden. wenn er dich liebt ist es nur eine Trennung auf zeit und ihr kommt gesund wieder zusammen. sollte er doch etwas mit ihr anfangen, weißt du dass er es nicht wert ist zu warten. eine neue unschöne Erfahrung für dich .aber dann musst du dich nicht mehr mit ihm rumärgern. und kannst dich um dich selbst kümmern.
    grüße und lass dich nicht runterziehen
     
  3. Sternenstaubv

    Sternenstaubv Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    20 Juni 2019
    Beiträge:
    2
    Erst einmal möchte ich mich für deine Antwort bedanken.

    So wie du es geschrieben hast, denke ich auch, also das wenn er mich liebt, er nichts mit einer anderen oder eben der alten Freundin anfangen wird.. meine Angst oder mein Problem ist nur das ich denke das er vllt mit ihr schreibt und sie sich einfach wie früher sehr sehr gut verstehen und er eben dadurch noch mehr mit mir abschließt weil wenn er an uns zurück denkt nur negative Gedanken hat und nur negatives verbindet und mit ihr eben nicht und das ihn das dann eben noch weiter von mir weg treibt..

    Ab es so ist kann mir natürlich keiner sagen, und ich muss einfach warten was Die Zeit zeigt aber das ist eben das schwierige.. jeden Morgen wenn ich aufwache schaue ich aufs Handy an er online ist und er ist es seid einigen Tagen eben auch meistens.. das ist meistens zu der Uhrzeit bei der er gerade zur Klinik( zum entzug) fährt und ich denke mir dann eben immer er wünscht ihr wahrscheinlich gerade einen guten morgen etc .. denn er war eben sonst morgens so gut wie nie online und ich weiß eben auch das er mit keinem so großartig geschrieben hat.. und das sind eben immer die Momente die mich total verunsichern und ich total mit mir kämpfe und auch zusammenbrüche bekomme. Und das ich ihm eben nicht schreiben darf oder anrufen das macht mich total wahnsinnig.. diese Ungewissheit ist einfach so unerträglich und ich weiß einfach nicht wie ich damit umgehen soll und wie lange ich nich warten muss..