Selbsthass, Betrug, Verzweiflung

Dieses Thema im Forum "Beziehung, Partnerschaft" wurde erstellt von AlphaOmega, 27 Juni 2019.

  1. AlphaOmega

    AlphaOmega Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    27 Juni 2019
    Beiträge:
    1
    Hallo,

    Ich bin seit seit 6 Jahren mit meinem Freund zusammen, leben in einer Wohnung mit zwei süßen Katzen.
    Vor ca. 3 Jahren hatten wir einen heftigen Streit. Daraufhin hatten wir eine Pause eingelegt.
    In dieser Pause habe ich mich mit seinem besten Freund getroffen und hatten was miteinander.
    Das lief aber nur zwei drei Wochen bis er mit gesagt hat er liebt mich und ich es nicht erwiedern konnte, weil ich meinen Freund immer noch liebte.
    Ich hab das, was auch immer es war, daraufhin abgebrochen.
    Wir beide schwören es niemanden zu sagen.
    Ich kam wieder mit meinen Freund zusammen und das lief dann ein Jahr gut.
    Bis eines Tages irgendein Kumpel meines Freundes ihm diese Geschichte erzählte.
    Ich erfuhr dass der komplette Freundeskreis davon wusste.
    Natürlich hat mein Freund Schluss gemacht und ich war am Boden zerstört, aber Die Zeit heilt alle Wunden.
    Nach ein paar Wochen hat mein Freund mir alles vergeben und nahmen uns eine Wohnung gemeinsam, zogen zusammen.

    Alles glücklich wie es scheint?
    Nein, ich muss mit diesen gewissen leben und weiß ganz genau das er immer noch total verletzt ist und anders geworden ist.
    Alles was ich mache, mache ich falsch, er wird schnell aggressiv und schreit mich an. Aber was soll ich denn schon sagen ?
    Ich kann doch froh sein, dass wir zusammen sind ?
    Ich hasse mich einfach dafür und wünschte es wäre nie passiert ...
    Wir waren 15 und 16 als wir zusammen gekommen sind und hatten nur miteinander was.
    Ich hab es mit seinem besten Freund getrieben.
    Mein Freund sagt er wird es ganz bestimmt einmal mit einer anderen machen nur um zu wissen wie das ist, weil ich hab es ja schließlich auch gemacht.
    An diesem Wochenende fährt er in eine Großstadt und bleibt dort zwei Nächte und lässt es krachen. Er sagt das ist die perfekte Gelegenheit.

    Ich weiß nicht weiter .. wie soll ich reagieren ? Ich will ihn doch nicht verlieren!
    Muss ich angst haben dass ihm das gefällt?
    Oder ist danach einfach "Gleichstand" und es ist alles wieder normal?
     
  2. kathi

    kathi Benutzer

    Registriert seit:
    27 Februar 2019
    Beiträge:
    74
    normal wird es wohl nie wieder sein. nicht nach sowas. auch wenn man es von außen nicht sieht. und vergeben ist nicht vergessen. vielleicht gefällt es ihm. vielleicht auch nicht. aber kannst du dann noch mit ihm zusammen sein? gleichstand kann man das nicht nennen. er trampelt damit nur auf deinen gefühlen rum. lass das nicht zu. du hast es schließlich nicht mit Absicht getan . er will es mit Absicht tun. er muss sich wohl was beweisen.
    aber so wie ich es sehe war doch eine beziehungspause, in der es passiert ist. es ist also kein betrug. bist du dir sicher , dass er nichts getan hat in der pause? Oder einfach nur diskreter war?
    auch wenn du ihn noch liebst, ich würde mich nicht so behandeln lassen. das geht nicht. und es mit gleicher münze heimzahlen? einfach nur KINDISCH!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    schieß ihn in den wind. er hat es nicht anders verdient so wie er sich gebärdet. wie ein kleines Kind das etwas beweisen muss. ein fach zum kopfschütteln.

    lass den kopf nicht hängen. es gibt genügend Männer in der welt. du hast was besseres verdient.

    grüße
     
  3. Misterio

    Misterio Benutzer

    Registriert seit:
    13 August 2018
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Berlin
    Du hast ihn eiskalt und absichtlich betrogen und sein Vertrauen verloren. Du wusstest ganz genau für wen du die Beine breit machst obwohl du deinen Freund noch liebtest. Damit hast du den Kumpel deines Freundes und deinen Freund gleichzeitig verarscht. Und statt zu beichten, hast du es verschwiegen bis der gesamte Freundeskreis Bescheid wusste. Alle wussten das außer Ihm. Was meinst du wie er sich fühlt als er das erfahren hat? Es gibt keine Entschuldigung oder Rechtfertigung für das was du getan hast.

    Das Vertrauen deines Freundes hast du wohl nie wieder gewonnen. Verständlich. Er ist so verletzt, dass er sogar Rachegefühle gegen dich hegt. Das wird er dir nie verzeihen und dir auch nicht vergessen. „Wer einmal lügt dem glaubt man nicht“

    Er will jetzt das gleiche tun? Würde mich nicht wundern wenn es schon längst getan hat. Was mich stört ist, dass er nicht die Eier hat dich zu verlassen. Das wäre nämlich das Beste für euch beide.

    Die Beziehung ist gelaufen und mit deinem Fehlverhalten hast du sie beendet. Er traut dir zu Recht nicht mehr und will sich an dir rächen. Das ist keine Liebe. Der Grund für seine Gefühle und Handlungen bist aber du.

    Hoffentlich bist du das nächste Mal schlauer.
     
  4. Diesel

    Diesel Erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    25 Februar 2018
    Beiträge:
    372
    Sehe es genau so wie Misterio, "diese Wunden heilt keine Zeit"! Du kannst es in einer neuen Beziehung besser machen, denn diese Beziehung ist durch, das ist nur ein Zusammensein, da momentan nichts "Besseres" da ist! Wie kannst du so was machen, mit dem "Bessten Freund", gehe doch 100km weg und treib es mit einem "Wild Fremden" wenn du was brauchst! Natürlich Brüstet sich der "Besste Freund" mit der Trofäe! Ich wäre keinen Tag mehr mit dir Zusammen, tut mir Leid, du hast ihn zum Gespött bei allen Fraunden gemacht!!!
     
  5. Achim

    Achim Sehr erfahrener Benutzer

    Registriert seit:
    17 Mai 2007
    Beiträge:
    1,276
    Ort:
    Bonn
    Liebe AlphaOmega!

    Nun ist es schon zwei Monate her, dass Du Deinen Eintrag hier im Forum vorgenommen hast. Zwei Monate, in denen (fast) unendlich viel passieren kann. Ziemlich kompliziert jedenfalls und alles andere als leicht zu durchleben war das Erlebnis, was Du mit Deinem Freund und seinem besten Freund zu durchzustehen hattest. Und in dem Moment, in dem Du hier im Forum davon berichtet hast, war nun wirklich alles andere als klar, wie es denn nun vielleicht trotz allem irgendwie noch sinnvoll weitergehen könnte mit Deinem Freund.

    Aber manchmal geschehen ja Zeichen und Wunder: Du konntest ja berichten, dass Du all den schwierigen Erfahrungen zum Trotz dennoch mit Deinem Freund wieder zusammengekommen bist und Ihr Eure Beziehung fortsetzten wolltet ‒ gemeinsam; anders geht es ja auch gar nicht. Aber dann kam es dazu, ein ganzes Jahr später, dass Deine Affäre mit seinem besten Freund ‒ wohlgemerkt: die während Eurer Auszeit stattfand ‒ unerwartet und gegen die Verabredung mit dem anderen Jungen ‒ ans Tageslicht gezerrt wurde. Da kann ich mir mit Leichtigkeit vorstellen, dass Dir das gleichsam den Boden unter den Füßen weggezogen hat! Nun, Ihr habt selbst das überwunden ‒ wenn denn »überwunden« das richtige Wort ist. Du hast ja geschrieben, dass »er immer noch total verletzt ist und anders geworden« sei. Und ich denke, dass Du richtig liegst mit Deiner Wahrnehmung.

    Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann bist Du zur Zeit ziemlich zwiegespalten: Auf der einen Seite bist Du »froh«, dass Ihr wieder und noch zusammenseid, als Paar. Auf der anderen Seite fühlt es sich so ganz anders an als »Glück«, ständig vor seinen Aggressionen auf der Hut sein zu müssen und sie am Ende doch immer wieder zu ertragen und permanent von ihm angeschrien zu werden. Ein Leben, auf Dauer, ist das nicht. Nicht?

    Auch dieses Wochenende, das er in der Großstadt verbringen sollte, liegt jetzt schon eine ganze Weile zurück… Wie es Dir mittlerweile wohl gehen mag? Ich bin sicher: Du hättest eine Menge zu erzählen. Falls Du noch einmal schreiben möchtest, kannst Du natürlich entscheiden, ob Du das hier im Forum oder über PN machen möchtest. Das nur als Angebot von meiner Seite. Gut?


    Viele liebe Mutmach-Grüße!
    Achim