Hebephilie

Dieses Thema im Forum "Vergewaltigung, Missbrauch" wurde erstellt von Hebka, 12 Juli 2019.

  1. Hebka

    Hebka Neuer Benutzer

    Registriert seit:
    12 Juli 2019
    Beiträge:
    1
    Hallo an alle.

    Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich hier beim richtigen Themengebiet bin. Ich bin mit meinem Partner nun schon fast 17 Jahre zusammen, seit einigen Jahren ist es so, dass wir kaum noch Sex haben. Ich habe ihn ständig darauf angesprochen, dass es mir zu wenig ist, es hat nichts geholfen. Ich weiß mittlerweile auch gar nicht genau was seine sexuellen Vorlieben sind. Vor ca. nem Monat habe ich angefangen komplett an mir zu zweifeln, ich bin nicht mehr so schlank wie vor 17 Jahren und es tut ungemein weh, wenn er sich auf Pornos im Internet einen runterholt anstatt mit mir zu schlafen. Er hat ein paar externe Festplatten, ich habe auf denen nach einer Datei gesucht und da ich gesehen habe, dass er dort auch Pornos abgespeichert hat wollte ich einfach mal wissen was er sich da anschaut. In einem Ordner habe ich dann Filmchen von offensichtlich 11-14 jährigen Mädchen gesehen, die sich selbstbefriedigen (es gibt ein Videochatportal, ähnlich wie Chatroulette, da wurden die Chats aufgenommen und bei diversen Pornoportalen hochgeladen, die er sich dann runtergeladen hat). Ich war extrem geschockt und war total fertig und habe nur noch geheult, ich habe fast die Polizei gerufen. Als er dann heim kam habe ich ihn mit den Videos konfrontiert. Erstmal wollte er von sich ablenken, hat mir vorgeworfen ich hätte garantiert eine Affäre und dass es ja wohl nicht sein kann, dass ich sein Zeug durchwühle. Er hat dann auch erstmal dicht gemacht und wollte nicht mit mir reden und war sauer auf mich. Später meinte er dann, dass er sich die Videos schon lange nicht mehr angesehen hat und das ja wohl nichts schlimmes sei, schließlich würde er ja keine Mädchen verführen und die im Video hätten das ja alle freiwillig gemacht. Auf meine Frage hin meinte er dann auch, dass er sich sowas bestimmt irgendwann noch mal sowas ansehen wird und ich das ja eh nicht kontrollieren könnte und ich jetzt halt machen soll was ich meine machen zu müssen. Ich wollte ihm dann ein Stück entgegen kommen und habe mich für das "Ausspionieren" entschuldigt von ihm kam aber nichts dergleichen. Ich habe ihn dann gebeten sowas nie mehr zu machen und er sollte die Videos von der Festplatte löschen.

    Ich habe mich dann in den nächsten Tagen von ihm distanziert, wollte aber sicher gehen, dass er zuhause keine Gelegenheit hat sich wieder sowas runterzuladen. Wenn wir zusammen sind ist mittlerweile alles in Ordnung (solange ich sein Schatten bin). Aber wenn ich alleine bin, gehen mir diese Bilder nicht mehr aus dem Kopf und mir wird jedesmal schlecht, wenn ich junge (gerade jetzt im Sommer leicht bekleidete) Mädchen sehe. Ich bin einfach nur sauer, dass er es in Kauf nimmt wegen ein paar (verzeiht die Wortwahl) "kleinen Muschis" nicht nur sein, sondern auch mein ganzes Leben zu ruinieren. Ich habe dann auch viel über das Thema gegoogelt und ihm hier und da ein paar Links geschickt bezüglich anderen Menschen die das gleiche "Problem" haben. Er meinte ich würde übertreiben. Durch das Googeln habe ich viel über Hilfe für Betroffene gelesen, habe mich auch mit der Seite sei-kein-täter.de beschäftigt aber finde diese Seite, gerade für Angehörige, sehr unpersönlich. Allgemein habe ich im Internet sehr wenig bzw. keine Infos/Hilfe für Angehörige, die ja ebenfalls unter der Hebephilie eines geliebten Menschen leiden, gefunden. Deswegen habe ich mich hier in diesem Forum angemeldet. Ich würde mich gerne mit anderen Leuten austauschen, wie diese mit dem Thema fertig werden und mit dem Hebephilen weiter umgehen. Vielleicht würde sich auch hier jemand melden, der selber unter Hebephilie leidet und seine Sicht der Dinge erklärt.

    Vielen Dank fürs Zuhören.